Wann kann man Polarlichter sehen?

In Nordnorwegen am besten von Anfang September bis Ende März. Nordlichter kann man immer dann sehen, wenn es dunkel genug ist und die Sonnenaktivität im Vorfeld stark genug war. Da Nordlichter hauptsächlich in der Nähe der Pole und damit überwiegend nördlich des Polarkreises auftreten, kann man sie am besten im Winterhalbjahr sehen. Im Sommerhalbjahr und ganz besonders während der Zeit der Mitternachtssonne ist es meistens zu hell. Im Norden Norwegens werden oft Ende August die ersten Nordlichter gesichtet. Im Verlauf des Septembers werden die Nächte dann immer dunkler und länger und die Nordlichter damit intensiver und besser sichtbar. Mitte April werden die Nächte dann wieder so kurz, dass es sich bald kaum noch lohnt, nach Nordlichtern Ausschau zu halten. Die kommerzielle Nordlichtsaison beginnt für viele Anbieter erst im Oktober oder November und endet im März. Das Nordlicht für das Kalenderblatt August im „Nordlichtkalender“ wurde Mitte April aufgenommen (siehe unten). Dunkler wurde der Himmel in dieser Nacht nicht mehr. Das Nordlicht wäre aber noch etwas deutlicher gewesen, hätte der Mond zu dieser Zeit nicht so hell geschienen (links hinter den Wolken).

Nordlichtkalender 2021 von Sebastian Worm
Nordlichkalender 2021 – Das Augustfoto. Aufgenommen im April. Aufnahmeort: Telegrafbukta, Tromsö.

Verwandte Fragen:
Wie entstehen Polarlichter?
Was ist der Unterschied zwischen Polarlichtern und Nordlichtern?
Sehen Polarlichter so aus wie auf den Fotos?
Sind die Polarlichtfotos bearbeitet?

Den Nordlichtkalender 2021 bei Amazon bestellen*
Nordlichtkalender (Tischkalender 2021 DIN A5 quer)
Nordlichtkalender (Wandkalender 2021 DIN A4 quer)
Nordlichtkalender (Wandkalender 2021 DIN A3 quer)
Nordlichtkalender (Wandkalender 2021 DIN A2 quer)